Welche Leistungen werden erbracht?

Für alle Diabetiker muss mit Individueller Beratung und Behandlung konsequent ein persönliches Behandlungsziel angesteuert werden.
Beim Auftreten des Diabetes mellitus – bei Typ 1 und auch beim Typ 2 – müssen zunächst die wirksamen Medikamente ausgewählt werden. Die Ersteinstellung der Medikamente für den Diabetes mellitus kann ambulant vorgenommen werden, unabhängig davon, ob die Medikamente in Tablettenform eingenommen oder als Insulin gespritzt werden müssen.
Kommt es zu Schwankungen der Blutzuckerwerte bei Typ 1 oder Typ 2 – das ist der „entgleiste Diabetes mellitus“ – wird erneut eine Einstellung der Medikamente vorgenommen.
Zur exakten und bequemen Dosierung des Wirkstoffs bei Typ-1-Diabetiker/innen werden Beratungen zur Insulinpumpentherapie durchgeführt.
Voraussetzung für den Erfolg einer Therapie gegen die Zuckerkrankheit ist die Beobachtung bzw. die sorgfältige Einstellung des Blutdrucks und des Cholesterinspiegels.
Routinemäßig von den Krankenkassen vorgesehene DMP-Untersuchungen für Typ-1-Diabetiker/innen werden in der Diabetologischen Schwerpunktpraxis erbracht.

Besondere Hinweise
Schwangere Typ-1-Diabetiker/innen benötigen während ihrer Schwangerschaft eine zeitweilige Neueinstellung der Therapie.
Mit dem Einsetzen einer Schwangerschaft kann erstmals ein Diabetes (Schwangerschaftsdiabetes) auftreten, der eine Behandlung erforderlich macht.
Im fortgeschrittenen Stadium des Diabetes mellitus kann es zur Ausbildung eines so genannten „diabetischen Fußes“ kommen, der vom Facharzt behandelt werden muss.

Schulungen zur allgemeinen Information der Diabetes-Patienten

Um den Fortschritt des Diabetes mellitus möglichst aufzuhalten, sollte neben der medikamentösen Behandlung zusätzlich eine gesunde Kost eingehalten werden. In Einzel- bzw. Gruppenschulungen wird über die Vorteile einer gesunden Ernährung und ausreichender altersgemäßer Bewegung informiert.
Dazu führen die Diabetesassistentinnen Einzel- und Gruppenschulungen durch. Die Schulungen stehen unter der Leitung der Diabetologin und sind nach den Vorgaben der Deutschen-Diabetes-Gesellschaft zertifiziert und strukturiert.
Die Einzelberatungen finden in den Praxisräumen statt. Die Gruppenschulungen finden zurzeit noch in unserem Schulungsraum in Westerstede, Peterstr. 13 (über dem italienischen Restaurant) statt.
Die Oekotrophologin berät in Ernährungsfragen. Die Einzelberatungen finden in der Praxis statt.

 

Dr. Anja Scheepker